phone
mail_outline

Wie kann ich Ihnen weiter helfen?

Tiago Carneiro Verkaufsberater

Online Termin planen

Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihrem Autokauf. Probefahrt jederzeit möglich! Buchen Sie bequem online Ihren Termin in unserer Werkstatt.

BMW 320d: Ist das der perfekte Wagen für Einsteiger?

Diesel. AdBlue. 190PS. Blau. Das ist der BMW 320d. Ihn als Auto für lässiges Cruisen am Bahnhof oder in den Innenstadt abzutun würde dem Deutschen aber Unrecht tun. Der BMW kann viel mehr, ist aber für erfahrene Fahrer langweilig.

Sie haben gerade die Autoprüfung bestanden. Jetzt muss ein Auto her. Es muss etwas Leistung haben, cool aussehen, eine andständige Stereoanlage haben und Platz. Denn all Ihre Freunde wollen sehr wahrscheinlich herumkutschiert werden. Ein Wunsch, dem Sie gerne nachkommen.

Eine bestandene Autoprüfung macht Sie nicht zum Herrscher oder zur Herrscherin über die Strasse. Eine bestandene Autoprüfung besagt lediglich, dass die Welt sich sicher fühlen darf, wenn Sie alleine mit einem Fahrzeug auf die Strasse und den Verkehr losgelassen werden. Herrschaft über die Strasse kommt mit der Zeit. Je mehr Kilometer Sie fahren, desto sicherer werden Sie. Bis dahin: Bleiben Sie vorsichtig und sicher.

Augen auf die Strasse, den Rest macht der BMW

Um Fahrerfahrung aufzubauen brauchen Sie einen verlässlichen Partner. Ein Auto, das mithilft, Sie aber trotzdem selbst fahren lässt. Ein Tesla fällt da weg, denn der fährt sich praktisch von alleine. Der BMW 320d hingegen braucht Sie noch als Piloten, übernimmt aber genug, damit Sie sich auf den Verkehr konzentrieren können.

Der BMW ist also richtig entspannend zu fahren. Damit kann sich BMW brüsten und tut das auch mal mehr mal weniger seit den 1970er-Jahren mit dem Slogan „The Ultimate Driving Machine“. Denn der BMW fährt besser als die meisten seiner Konkurrenten, als die meisten Autos überhaupt.

Da ist ein Spurhaltungsassistent, der gute Arbeit leistet. Die Automatikschaltung schaltet schnell, zuverlässig und vernünftig. Egal ob Stossverkehr in der Innenstadt oder Beschleunigung auf der Autobahn, der 3er BMW hat das im Griff. Sie müssen nur den Verkehr im Griff haben und das fällt leicht. Die Frontscheibe ist gross und erlaubt viel Sicht, der tote Winkel ist klein und kaum ein Fahrzeug kann sich darin verstecken.

The Ultimate Driving Machine.

Die Kehrseite der Medaille

So leicht der BMW 320d zu lenken ist, so gut er sich für all jene eignet, die entweder nicht gut autofahren können oder wollen, so unpassend ist er für leidenschaftliche Fahrer. Denn wenn Sie gerne selbst steuern, selbst schalten oder die uneingeschränkte Herrschaft über ihr Fahrzeug haben, dann wird ihnen der BMW 320d schnell langweilig.

Okay, das hat aber nicht nur seine Nachteile: Selten war eine Fahrt in einem Auto so entspannend. Dank den 190PS des Dieselmotors müssen Sie sich auch keine Sorgen machen, dass die Beschleunigung nicht ausreicht oder das Auto an seine Grenzen kommt. Sogar bei 240 Kilometern pro Stunde auf der deutschen Autobahn fühlt sich der BMW sicher und geschmeidig an. Das ist wirklich gute Ingenieurskunst, das ist jahrzehntelange Erfahrung im Fahrzeugbau und das ist Detailverliebtheit.

Diese Detailverliebtheit zeigt sich mit der Genauigkeit des Onboard Computers. Dieser überwacht das Fahrzeug stets und wirft recht konservativ Warnungen aus. Vor allem jene mit dem Reifendruck sollten Sie beachten, denn die Fahrperformance wird dadurch massgeblich beeinflusst. Ist der Reifendruck zu niedrig, fühlt sich das Auto etwas schleppend an und der Pfeffer in der Fahrt fehlt. Aber 2.4 bar Reifendruck und Sie gleiten über die Strassen, scheinbar effortlos.

Spannend sind für Enthusiasten und Beobachter der Fahrzeugwelt die Gegensätze im BMW. Wo der Motor und das ganze Fahren Präzisionsarbeit sind, bleibt der Fahrgastraum etwas zurück. Fast so, als ob die Deutschen sich bis zuletzt auf Motor und so weiter konzentriert haben und dann fünf Minuten vor der Massenproduktion den Fahrgastraum gestaltet haben. Die Sitze der Standardausführung sind noch voll manuell und wenn Sie längere Fahrten planen, ist ein Rückenkissen empfehlenswert. Und obwohl das Auto Schlüssel erkennt und in der Lage wäre, Fahrerprofile zu speichern, nützt das wenig, wenn alle Einstellungen entweder manuell sind oder sich computerseitig selbst im Griff haben. Seltsam. Aber interessant.

Am Ende bleibt vielleicht nicht der Fahrspass, der American Muscle bietet. Oder die Freiheit, die ein Cabrio suggeriert. Aber es bleiben Ruhe und Entspannung. Der BMW 320d entspannt, beruhigt und – übrigens – macht zwischen 860 und 1000 Kilometer pro Tankfüllung. Vor allem aber bleibt eines: Faszination im Angesicht der Ultimate Driving Machine.